Betriebliche Sozialberatung & Mitarbeiterberatung

Seit 2008 bin ich als Sozialberaterin bei der DZ BANK tätig. Mitarbeiter können sich anonym Beratung bei beruflichen oder privaten Problemen einholen. Das Spektrum der Themen reicht von Konflikten am Arbeitsplatz, sozialen Problemen bis zu privaten Belastungen in Partnerschaft oder Familie.
Die Burnout-Prävention im Vordergrund der betrieblichen Sozialarbeit. Die Anforderungen in Beruf und Privatleben sind heutzutage für viele Menschen dermaßen hoch, dass auch gut organisierte Menschen an die Grenzen ihrer Belastbarkeit stoßen. Die daraus resultierende Erschöpfung schwächt das Immunsystem und lässt die persönliche Leistungsfähigkeit sinken. Ein Teufelskreis entsteht.

Warnsignale

  • »Nicht mehr abschalten können«
  • Reizbar oder allgemein emotional weniger belastbar sein
  • Konzentrationsfähigkeit lässt nach
  • Leistungsverlust / häufige Fehler
  • Kopfschmerzen und Rückenschmerzen
  • Chronische Müdigkeit
  • Soziale Isolation von Anderen

Um diesen Teufelskreis zu durchbrechen, setzt die Beratung an den individuellen Belastungen des Einzelnen an. Die Dauer richtet sich nach dem Umfang der angestrebten Veränderung. (Im Schnitt sind 5 Bratungsstunden pro Fall vorgesehen.)
Die Bewältigung von beruflichen und privaten Belastungen und Krisen, die Herstellung einer Work-Life Balance und die gesunde Verbindung zwischen Körper und Psyche sind ebenso Bestandteile der Module wie die Erhöhung einer konstruktiven Problemlösefähigkeit. Außerdem wird ein weiterer Schwerpunkt auf das Erlernen von Entspannungstechniken im Alltag gelegt. Seminarschwerpunkte liegen auf Stressmanagement und Resilienz im Zeitalter der Digitalisierung.

Seit 2011 berate ich zusätzlich die Allianz in Frankfurt, indem ich Gesundheitsvorträge halte, und eine Kollegin mit Präsenzberatung vor Ort persönliche Beratungen ausführt.
Diverse Unternehmen betrauen mich inzwischen mit Coachings für Ihre Mitarbeiter: z.B. NDR, Insite Interventions, BCG, Lufthansa, DG HYP.